25. Januar 2017 | Blog Veranstaltung | Joachim Eberhardt

Wir laden ein: Besuch der Bisontänzer – Max zu Wied-Neuwied

4. Teil der Lesereihe „Reisende. Lesereihe historischer Reiseberichte“ mit Frank Meier: Donnerstag, 2.2.2017, 19.30 Uhr

Als Forschungsreisender in der Nachfolge Humboldts sah sich Maximilian zu Wied-Neuwied (1782 – 1867). Seine Reisen führten ihn in die beiden Amerika. In Brasilien erkundete er die Vogelwelt, unternahm botanische Studien und besuchte sechs Indianerstämme. Einen indianischen Kammerdiener brachte er nach Europa mit zurück. Die zweite Reise galt 15 Jahre später Nordamerika. Anschaulich schrieb Wied-Neuwied über den Alltag, über Riten und Feste der indigenen Bevölkerung und schuf damit ein faszinierendes Zeugnis der Kulturen am Missouri in den 1830er Jahren. Zur Popularität seines Werks trug auch die reiche Bebilderung durch den Maler Karl Bodmer bei. Einige Gemälde werden bei der Lesung projiziert.

Die Reihe endet am 2. März über den Detmolder Georg Rosen und sein Tagebuch einer Reise durch den Kaukasus.

Der Eintritt kostet 8,- € inkl. Wein. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung unter llbmail@llb-detmold.de oder Tel. 05231 / 926600 gebeten.


Schreiben Sie einen Kommentar