01. April 2019 | Blog Veranstaltung | Joachim Eberhardt

Wir laden ein: Augenzeugenberichte der Räterepublik 1919

Für einen kurzen Moment schlug in München das Herz einer neuen Republik: ein paar Wochen im Frühling 1919. Auslöser war das Attentat auf Kurt Eisner, den gewählten Ministerpräsidenten des Freistaats. Im folgenden Machtvakuum mischten Pazifisten, Intellektuelle, Anarchisten ebenso mit wie gestandene Politroutiniers, die den Prozess unter ihre Kontrolle zu bringen versuchten. Im übrigen Reich betrachtete man das unübersichtliche Geschehen mit Argwohn und entschloss sich schließlich, militärisch die Ordnung wieder herzustellen. Frank Meier-Barthel bringt am Donnerstag, 4.4.2019, um 19.30 Uhr die verschiedensten Stimmen aus dieser Zeit des Aufruhrs zu Gehör; Ann Kathrin Hickl begleitet ihn am Kontrabass.

Eintritt: 10 € inklusive Wein; um Anmeldung wird gebeten unter 05231/92660-12 bzw. llbmail@llb-detmold.de . Der Veranstaltungsraum ist im Dachgeschoss und leider nicht barrierefrei erreichbar.


Schreiben Sie einen Kommentar