07. Februar 2022 | Blog Musik | Joachim Eberhardt

Willi Schramms musikhistorische Forschung endlich erschienen

Willi Schramm (1884-1953) forschte seit den 1920er Jahren zur Musikgeschichte Lippes. Doch zu  Lebzeiten erschien nur ein kleiner Teil seiner Arbeiten. Jetzt legen wir erstmals eine Auswahl seiner Schriften aus dem Nachlass vor. Der Band mit rund 450 Seiten ist frei online zu lesen, aber auch im Buchhandel für 30 € gedruckt zu kaufen.

Willi Schramm: Schriften zur Geschichte der Musik in Lippe. Herausgegeben von Joachim Eberhardt. Detmold : Lippische Landesbibliothek, 2021. 457 Seiten. (Digitale Edition LLB ; Band 2).ISBN 978-3-9806297-8-2
https://digitale-sammlungen.llb-detmold.de/content/titleinfo/8849835

Kauf online hier: https://www.bod.de/buchshop/schriften-zur-geschichte-der-musik-in-lippe-willi-schramm-9783980629782

Willi Schramm, geboren in Obereichstätt (Sachsen-Anhalt), war Musiker, Dirigent und Musikhistoriker. 1920 kam er nach Detmold als Seminarmusiklehrer und wurde schnell zu einem wichtigen Bestandteil des lippischen Musiklebens. Genauso wichtig wie die praktische Musikausübung war ihm die Erforschung der Musikgeschichte. Schramm sammelte alles Erreichbare an Quellen und Informationen und begründete in der Lippischen Landesbibliothek die damals sogenannte Heimatmusiksammlung. Seine Studien zu Brahms und Lortzings Aufenthalten in Detmold erschienen gedruckt; und Schramm verfasste den Artikel “Detmold” in der großen Musikenzyklopädie “Die Musik in Geschichte und Gegenwart”. Mehr jedoch hat Schramm zu Lebzeiten nicht veröffentlicht. Das nun erschienene Werk stellt erstmals vier umfangreiche Arbeiten aus dem Nachlass vor: 1. Die Musik am Hofe der lippischen Grafen und Fürsten, 2. Die Musik im Detmolder Hoftheater, 3. Die Lippische Musikerorganisation und ihre Privilegien (über Turmtrompeter, Stadtpfeifer und andere Formen der ständischen Musikausübung), 4. Untergegangene Kulturvereinigungen in Detmold (über die Geschichte der Männergesangsvereine).

Da ich selbst Musikwissenschaftler bin, habe ich diese Texte aus den Typoskriptfassungen zusammengestellt und herausgegeben. Eine Lebensbeschreibung und eine Übersicht über Schramms gedruckt erschienene Schriften runden das Werk ab, das nun als zweiter Band der “Digitalen Edition” der Lippischen Landesbibliothek erschienen ist. Es ist in unserem Portal frei online zu lesen und als PDF runterzuladen. Wer lieber ein gedrucktes Buch in die Hand nimmt, kann das Werk auch im Buchhandel bekommen.


Schreiben Sie einen Kommentar