14. Oktober 2015 | Blog Stücke unterwegs | Joachim Eberhardt

»Pickert, Pommes, Pellkartoffeln« in Gütersloh

Streifzüge durch ein Kartoffelland. Ausstellung im Stadtmuseum Gütersloh vom 14.10.2015 bis 29.11.2015.

In der Ausstellung geht es um Aspekte der Einführung und Verbreitung der Kartoffel in Preußen bzw. Nordwest-Deutschland, um hemmende wie fördernde Faktoren bei der Annahme der neuen Ackerfrucht, bis hin zum heutigen Stellenwert der Kartoffel.

Unsere Leihgaben:

  • Carl H. A. Hoyer, Die Kartoffel und deren Krankheit. Ein Beitrag zum rationalen Bau der Kartoffeln. Detmold 1852 (Signatur: XV.78)
  • Peter Knecht, Keine Hungersnoth mehr! […] Solingen 1847 (Signatur: XXIV.624)
  • James Cuthill, Die Kultur der Frühkartoffeln im freien Lande, ohne künstliche Wärme. Berlin 1848 (Signatur: XXIV.625)
  • C. v. K., Die Tellurische Bedeutung der Wälder, […]. Breslau 1860 (Signatur: Wb 71)
  • Helmut Koestlin, Die Kartoffelkäfer-Fibel. Berlin [1942] (Signatur: Na 123)
  • Hermann Schacht, Bericht an das Königliche Landes-Oekonomie-Collegium über die Kartoffelpflanzen und deren Krankheiten. Berlin 1856 (Signatur: Nc 395.4)
  • J. A. A. Möller, Einige theils neue, theils noch nicht genug bekannte Vorschläge zu einer vortheilhafteren Anbauung und Benutzung der Kartoffeln, auch mit Hinsicht auf Branteweinsbrennerey. […] Dortmund 1796 (Signatur: Wa 747)
  • R. Langenbuch, Die Bekämpfung des Kartoffelkäfers in Stade 1934. Berlin 1936 (Mitteilungen der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Heft 52; Signatur: Wz 2, 52)

Schreiben Sie einen Kommentar