17. April 2012 | Blog Digitalisierung | Andrea Spranz

Bedeutender Pharmazeut Rudolph Brandes (1795 – 1842) online

Auf unserer Homepage befindet sich jetzt Literatur von einem der bedeutensten Pharmazeuten des 19. Jahrhunderts.

Rudolph Brandes, geb. 1795 in Bad Salzuflen, übernahm 1819 nach praktischer Ausbildung und Studium die väterliche Apotheke in Salzuflen. Nebenbei verfasste er über 300 wissenschaftliche Arbeiten zu vielfältigen Themen, u.a. erforschte er Mineralien und Mineralwässer (→”Die Mineralquellen und Schwefelschlammbäder zu Meinberg“) und stellte Wetterbeobachtungen an (→”Ueber den stündlichen Gang des Barometers“)

Neben verschiedenen Fachzeitschriften begründete er auch das “Lippische Magazin für vaterländische Cultur und Gemeinwohl“. 1820 initiierte Brandes in Minden die überregional bedeutsame Gründung des “Apotheker-Vereins im nördlichen Teutschland“. 

Nach seinem Tod wurde ihm zu Ehren ein Denkmal errichtet (→”Eine Beschreibung des am 18. October 1848 gefeierten Festes der Einweihung des ihm errichteten Denkmals”)


Schreiben Sie einen Kommentar