Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9–18 Uhr

 

Kontakt:
Hornsche Straße 41
32756 Detmold
Fon: 05231 92660-12
Fax: 05231 92660-55
auskunft(at)llb-detmold.de

Sie befinden sich hier: Startseite » 


Kleinere Sammlungen und besondere Bestände

Neben ihren großen Sondersammlungen zu Lippe, Literatur, Musik, besitzt die Bibliothek kleinere Bestandsgruppen, die gesonderter Betrachtung wert sind. Hier stellen wir sie vor.

Die sozial- und zeitgeschichtliche Sammlung

Die Kriegszeitungssammlung

Bücher des Bundes der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangssterilisierten (BEZ)

 Der  Bund der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangssterilisierten (BEZ) als bundesweit arbeitende NS-Opferorganisation der Zwangssterilisierten und „Euthanasie“-Geschädigten hatte seinen Sitz – bis zu seiner Auflösung 2009 – in Detmold. Die Landesbibliothek hat die Arbeitsbibliothek des BEZ in den Bestand aufgenommen, um diese Spezialliteratur verfügbar zu halten. Die Sammlung enthält wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Literatur zum Thema Zwangssterilisation und „Euthanasie“ sowie Biographien. Die Sammlung des BEZ wurde in den 22 Jahren seines Bestehens zusammengetragen und umfasst mehrere hundert Bände; der Bestand ist ausleihbar. (Im elektronischen Katalog kann die Literatursuche auf diesen Sonderbestand unter   „Sammlungen“ eingeschränkt werden.)

Die Archivbestände des Vereins sind im →Landesarchiv NRW, Abteilung OWL unter der Signatur D 107/73 in Detmold einsehbar.  Die Diplomarbeiten und Dissertationen des BEZ-Bestands sind ebenfalls im Landesarchiv und dort benutzbar.

Die Arbeitsgemeinschaft des Bundes hat →hier ihre Webseite.