Sie befinden sich hier: Startseite » 


Tycho Brahe

Kupferstich nach Jacques de Gheyn II [1740], 24 x 15 cm ; Lippische Landesbibliothek Detmold: P OB 25

von Detlev Hellfaier

Druckfassung in: Schätze aus den Bibliotheken Nordrhein-Westfalens. Hrsg. im Auftrag des „Verbandes der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen“. Weilerswist: Buchmanufaktur Handpresse 2005. S. 42-43.

Zurück zur Übersicht.

→ Zur PDF-Version.

P OB 25

Der dänische Astronom Tycho Brahe erlangte 1572 durch die Entdeckung eines neuen Sterns im Sternbild der Cassiopeia erste Berühmtheit. Dank großzügigen Mäzenatentums durch den dänischen König Frederik II. errichtete er auf der Sundinsel Ven zwei Observatorien in unglaublicher Pracht und beobachtungstechnischer Ausstattung. Von 1599 bis zu seinem Tode 1601 wurde er als Hofastronom Kaiser Rudolfs II. nach Prag berufen.

Brahe war der bedeutendste beobachtende Astronom vor der Erfindung des Fernrohres. Seine Beobachtungen der Planetenörter lieferten die empirischen Grundlagen für Johannes Keplers Arbeiten über die Planetenbewegung. Er entwarf das tychonische Weltsystem, das die Erde in der Mitte der Fixsternsphäre ruhen ließ; dieses Weltsystem konkurrierte lange mit demjenigen des Kopernikus, das Brahe aus physikalischen Gründen ablehnte. Wie bei zahlreichen Renaissancefürsten fanden Astronomie und Astrologie, Alchimie und Magie das besondere Interesse Simons VI. zur Lippe; den Turmumgang seines Schlosses Brake nutzte der Graf zur Sternenbeobachtung.

Der Kupferstich ist die Kopie eines unbekannten Künstlers (Initialen CFR) nach einem Stich des Malers und Kupferstechers Jacqucs de Gheyn II (1565-1629), eines Schülers des Hendrick Goltzius in Haarlem; Brahe selbst hatte dieses Porträt 1586 in Auftrag gegeben. Es zeigt den Astronomen in der aristokratischen Tracht der Zeit mit dem Barett des Gelehrten; er trägt den ihm vom dänischen König verliehenen Elefantenorden. Hergestellt und vertrieben wurde der Stich von dem Maler, Kunsthändler und Kupferstichverleger Michel Odieuvre († 1756) in Paris.