Sie befinden sich hier: Startseite » 


Rolf Münzner:Lithografien und Zeichnungen zu "Leben und Thaten des berühmten Ritters Schnapphahnski" von Georg Weerth

Ausstellung in der Lippischen Landesbibliothek
vom 16. Juni bis 15. September 2006

Rolf Münzner ist Professor für Freie Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Er leitet dort die Fachklasse für Grafik.

Geboren wurde Münzner 1942 in Geringswalde/Sachsen. Er studierte 1962-1967 freie Grafik und Illustration an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 1968 lebt er im sächsischen Geithain. Er lehrt an der Leipziger Hochschule und ist als Grafiker und Zeichner künstlerisch tätig. Rolf Münzner ist an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen der Grafik und Zeichnung beteiligt und wurde international mit Auszeichnungen geehrt.

Für den Leipziger Bibliophilen-Abend e.V., eine der für die Pflege der Buchkunst wichtigsten Vereinigungen in Deutschland, gestaltete Münzner 1994 eine Serie von Schablithografien zu Georg Weerths Roman "Leben und Taten des berühmten Ritters Schnapphahnski". Die bibliophile Ausgabe des Romans mit Münzners Lithografien wurde in einer Auflage von 200 Exemplaren im Bleisatz auf Halbpergament gedruckt.

Ebenfalls 1994 entstanden einige Federzeichnungen zum "Schnapphahnski" auf Millimeterpapier, denen Münzner 1998 noch weitere Zeichnungen mit Feder und Pinsel in Tusche hinzufügte. Auch in den Jahren 2001-2002 entstanden neue Zeichnungen, und einige Blätter hat Münzner in den Jahren 2003/2004 überarbeitet.

Sieben Lithografien in Asphaltschabtechnik und zehn originale Zeichnungen zeigt der Partnerschaftsverein Detmold-Zeitz e.V. nun in Ergänzung zur Weerth-Ausstellung Hätt ich Siebenmeilenstiefel, da wüßte ich, was ich täte! im Ausstellungsraum der Lippischen Landesbibliothek.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, dem 16.6.2006, um 18.30 Uhr in der Landesbibliothek. Zur Eröffnung spricht Roland Rittig, Zeitz.

Die Eröffnung findet statt im Rahmen des →Internationalen Kolloquiums Georg Weerth und die Satire im Vormärz, welches das Forum Vormärz Forschung e.V. und die Grabbe-Gesellschaft e.V. vom 16. bis 18. Juni 2006 in den Räumen der Landesbibliothek veranstalten.