Sie befinden sich hier: Startseite » 


Giselher Klebe:
Die Autographen der Lippischen Landesbibliothek

Eine Ausstellung der Lippischen Landesbibliothek
vom 20. Februar bis zum 12. Mai 2006

Giselher Klebe am Schreibtisch, Foto
Giselher Klebe, ca. 1954 (an: Mus-h 12 K 34)

Giselher Klebe ist einer der bedeutendsten deutschen Opernkomponisten nach dem Zweiten Weltkrieg und ein ebenso profilierter Schöpfer sinfonischer und kammermusikalischer Werke. Seit mehr als 45 Jahren lebt und lehrt er in der Stadt Detmold und ihrer Hochschule.

Im Jahre 2005 wurde der Komponist 80 Jahre alt. Anlässlich dieses Geburtstages nahm sich das Landestheater Detmold seines Opernschaffens an und führt die Oper "Die tödlichen Wünsche" (op. 27) aus dem Jahr 1959 auf. Die Premiere ist am 23. Februar 2006.

Begleitend zur Inszenierung zeigt die Lippische Landesbibliothek ihre Sammlung von Autographen des Komponisten Klebe. Die eigenhändigen Notenhandschriften werden bis zum 12. Mai 2006 in der Landesbibliothek zu sehen sein.

Zugleich macht die Landesbibliothek darauf aufmerksam, dass die Werke Klebes, so weit sie im Musikalienhandel erhältlich waren und sind, jedem Interessierten zum Entleihen zur Verfügung stehen.

Klebe, Giselher:
Raskolnikovs Traum [Zitat].
Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift. Für Doris Wahn.
Detmold, 27.5. 19[82].

Mus-h 12 K 25
Klebe, Giselher:
Brief an den Autographensammler Otmar Meisel. Berlin-Frohnau, 18.7.1954.
Eigenhändig. Beiliegend Briefkuvert.

Mus-h 12 K 34
Klebe, Giselher:
opus 126: Larghetto affetuoso für Becken und Gongs. Entwurf.
Für Daniel Schäfer. Eigenhändiges Manuskript, nachträglich bezeichnet und signiert.

Mus-h 12 K 35

Klebe, Giselher:
opus 124. Entwurf [Ausschnitt].
Für Marc. D[e]t[mold], 11.5.1997. Eigenhändiges Manuskript, auf Bütten aufgeklebt, nachträglich bezeichnet und signiert.
In der linken oberen Ecke: Sondermarke mit Darstellung eines Klebe-Autographs aus dem Jahr 1996.

Mus-h 12 K 37
Klebe, Giselher:
opus 124. Entwurf [Ausschnitt].
Für Maarten Brinker. D[e]t[mold], 11.5.1997. Eigenhändiges Manuskript, auf Bütten aufgeklebt, nachträglich bezeichnet und signiert.
In der linken oberen Ecke: Sondermarke mit Darstellung eines Klebe-Autographs aus dem Jahr 1996.

Mus-h 12 K 36
Klebe, Giselher:
Beginn der „Zwitschermaschine“ [Zitat].
Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift. Für Josef Mertens. Detmold, 25.1.19[82].

Mus-h 12 K 29

Klebe, Giselher:
opus 123: Trio für Altflöte, Violoncello und Klavier.
Entwurf der Takte 10-12. Eigenhändiges Manuskript, nachträglich bezeichnet und signiert.

Mus-h 12 K 33
Klebe, Giselher:
opus 18: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester, Takt 1-4 [Zitat].
Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift. [Für Otmar Meisel. Berlin-Frohnau, 18.7.1954]

an: Mus-h 12 K 34