Sie befinden sich hier: Startseite » 


Schiller in Detmold

Eine Ausstellung der Lippischen Landesbibliothek
zum 200. Todestag des Klassikers
vom 9. Mai bis zum 30. September 2005

Schiller in Detmold? Nein, der am 9. Mai 1805 in Weimar gestorbene Dichter ist nie hier gewesen im lippischen Kleinstaat des Fürsten Leopold I., in dem die Musen kein rechtes Zuhause hatten. Aber in der Lippischen Landesbibliothek ist eine überraschende Fülle von Materialien überliefert, die es wert ist, in einer Ausstellung zum 200. Todestag des Klassikers der Öffentlichkeit präsentiert zu werden.

Auf dieser Website bieten wir Ihnen die vollständigen Ausstellungstexte und eine Auswahl von Exponaten im Bild.

Deko-Bild als Link

1. Der junge Schiller 1759-1780
2. Auftritt eines Genies 1781-1785
3. Freier Schriftsteller: Leipzig und Dresden 1785-1787

Deko-Bild als Link

4. Gedankenfreiheit: Don Carlos (1787)
5. Prosaist und Publizist: Weimar 1787-1788
6. Historiker und Kunsttheoretiker: Jena 1788-1793

Deko-Bild als Link

7. Weimarer Klassik 1794-1799
8. Lyrik 1796-1800
9. Historische Dramen: Wallenstein, Maria Stuart (1799-1800)

Deko-Bild als Link

10. Romantische Tragödie: Die Jungfrau von Orleans (1801)
11. Antikes Drama: Die Braut von Messina (1803)
12. Bürgerliches Volksstück: Wilhelm Tell (1804)
13. Gedichtvertonungen

Führungen durch die Ausstellung können über das Sekretariat der Bibliothek verabredet werden und werden für eine angemessene Spende an die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Lippischen Landesbibliothek e.V. gern durchgeführt.