Sie befinden sich hier: Startseite » 


Grabbe im Original: Autographen • Bilder • Dokumente

Ausstellung in der Lippischen Landesbibliothek 14. Dezember 2001 - 28. März 2002

Varus, römischer Feldherr. Kostümentwurf Charlotte Flemming, "Hermannsschlacht", Bochum 1941.
GA
Christian Dietrich Grabbe. Lithografie von W. Severin nach einer Zeichnung von Wilhelm Pero
GA B 6
Eigenhändiges Manuskript zur "Hermannsschlacht". Entwurf zur Szene "Erster Tag". Erworben 2001
GA Ms 614r
Hermann der Cherusker. Kostümentwurf Charlotte Flemming, "Hermannsschlacht", Bochum 1941
GA

Die Lippische Landesbibliothek eröffnet am 13. Dezember 2001 um 19.30 Uhr die Ausstellung ‹Grabbe im Original›. Den 200. Geburtstag Christian Dietrich Grabbes würdigt die Bibliothek mit einer umfassenden Präsentation der Schätze aus ihrem →Grabbe-Archiv. Die bilderreiche Ausstellung bietet mehr als 200 Exponate und vermittelt auch Nichtkennern einen Zugang zu Grabbes Leben und Werk. Sie ist bis zum 28. März 2002 in der Lippischen Landesbibliothek zu sehen.

Das Grabbe-Archiv der Landesbibliothek ist konkurrenzlos die weltweit größte und bedeutendste Sammlung aus Büchern, Handschriften, Bild- und Theatermaterialien zu Grabbe. Es besitzt mehr als 250 eigenhändige Briefe Grabbes und neun vollständige Werkhandschriften, insgesamt über 600 Autographen. Die Ausstellung will diese Sammlung in ihrem ganzen Reichtum sinnfällig machen und damit Grabbe ‹im Original› gebührend ehren.

Gezeigt werden Handschriften zu allen poetischen Werken Grabbes: erste Entwürfe, vielfältig überarbeitete Skizzen und fertige Druckvorlagen. Briefe sind zu sehen: vom ersten Bettelbrief des Zwölfjährigen an die Eltern bis zum letzten, zwei Tage vor dem Tod verfassten Schreiben an seinen Düsseldorfer Verleger. Schulzeugnis und Studien­bescheinigung sind wie Bestallungsurkunde, Verlagsvertrag oder Hochzeitsanzeige wichtige Schriftstücke aus Grabbes Leben.

Aus dem Bildmaterial des Archivs wurden nicht nur Porträts, Stadt- und Gebäudeansichten ausgewählt, die Grabbe und seine zeitgenössische Umgebung darstellen. Farbige und oft sehr ausdrucksstarke Bühnenbild- und Kostümentwürfe zu Grabbe-Aufführungen des 20. Jahrhunderts, Theaterplakate und Bühnenfotos zeigen Grabbe auf dem Theater und illustrieren zugleich sein literarisches Werk.

Glanzstücke der Ausstellung sind die sechs am 13. November 2001 in Berlin ersteigerten, bislang völlig unbekannten Handschriften Grabbes. Sie konnten mit Hilfe privater Spender und öffentlicher Zuwendungen für Lippe gerettet werden.

Zur Ausstellung ist ein gleichnamiges Buch erschienen, das mit 61 hochwertigen Abbildungen erstmals Farbe in die Grabbe-Literatur bringt. Es ist eine Biographie Grabbes in Bildern, die manchen auch weniger bekannten Aspekt beleuchtet.

Grabbe im Original. Autographen, Bilder, Dokumente / Julia Freifrau Hiller von Gaertringen, Detlev Hellfaier. Detmold : Lippische Landesbibliothek Detmold, 2001. - 136 S. : 61 farbige Abb. - ISBN 3-9806297-1-6 . - EUR 20,-