Sie befinden sich hier: Startseite » 


Korrespondenzen
Phantasien gezeichnet gemalt

Ausstellung in der Lippischen Landesbibliothek vom 3. Mai bis zum 4. Juni 1999

Korrespondenzen schaffen die Bilder der Künstlerin Erika Stumpf, die vom 3. Mai bis zum 4. Juni 1999 in der Lippischen Landesbibliothek zu sehen sind. Die Künstlerin, deren Bilder in ganz Europa ausgestellt und gesammelt werden, zeigt in der Landesbibliothek neuere Arbeiten aus ihrem Atelier.

Korrespondenz ist das Thema der Ausstellung. Korrespondenz zwischen Bildern, zwischen ihren kompositorischen Elementen, zwischen Farbe und Form, zwischen Gegenständlichem und Abstraktem. Zuweilen erhalten die Korrespondenzen nicht allein malerisch Gestalt, sondern finden auch einen literarischen Ausdruck: so werden weitere Beziehungen geschaffen zwischen den Möglichkeiten des Bildes und des Wortes.

Die Ausstellung in der Lippischen Landesbibliothek versucht, etwas von der Kreativität des Ateliers am Nessenberg einzufangen. Die Werkstatt-Atmosphäre der Ausstellung korrespondiert dabei sicherlich in besonderer Weise mit dem Werkstatt-Charakter der Bibliothek. Zu sehen ist die Ausstellung montags, dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 20 Uhr in den Räumen der Bibliothek, Hornsche Straße 41.

→ Mehr dazu im Artikel für Heimatland Lippe.