Sie befinden sich hier: Startseite » 


Wir laden ein zu Lesung und Symposium

von Joachim Eberhardt • 08.09.2015

Am Freitagabend (11.9.) um 19.30 Uhr liest Henriette Dushe, diesjährige Grabbe-Preisträgerin, aus ihrem Stück Lupus in fabula in unserem Vortragssaal. Der Eintritt ist frei. Ich freue mich schon darauf; ich habe schon aus ihren Texten bei der Preisverleihung gehört.

Die Lesung ist der "schöne" Teil des Grabbe-Büchner-Symposiums, das Freitag und Samstag im Vortragssaal stattfindet. Grabbe-Gesellschaft und Forum Vormärzforschung laden dazu ein. Auch die Vorträge und Diskussion sind öffentlich. Das Programm lautet wie folgt:

Freitag 11. September

  • 10 Uhr Dr. Peter Schütze (Präsident der Grabbe-Gesellschaft):
    Eröffnung der Tagung
  • 10.15 Uhr Prof. Dr. Norbert Eke (Paderborn): Grabbes und Büchners Zeithorizonte.
  • 11.15 Uhr Dr. Stephan Baumgartner (Zürich):
    Theatralität und Volksmenge bei Grabbe und Büchner
  • 12.15 Uhr Mittagspause
  • 14 Uhr Prof. Dr. Detlev Kopp (Bielefeld):
    Grabbe, Büchner und die Revolution
  • 15 Uhr Dr. Antonio Roselli (Paderborn):
    Das Groteske bei Grabbe und Büchner
  • 16 Uhr Kaffeepause
  • 16.30 Uhr Dr. Joachim Eberhardt (Detmold):
    Das Grabbe-Archiv der Lippischen Landesbibliothek
  • Pause
  • 19.30 Uhr Henriette Dushe (Berlin):
    Lupus in Fabula. Lesung der Grabbe-Preisträerin 2014. In Kooperation mit dem Landestheater Detmold.

Samstag, 12. September

  • 9.30 Uhr Prof. Dr. Ariane Martin (Mainz):
    Anfänge der Autorenreihenbildung: Büchner und Grabbe
  • 10.30 Uhr Prof. Dr. Lothar Ehrlich (Weimar):
    Grabbe, Büchner und das deutschsprachige Drama seit dem Naturalismus
  • 11.30 Uhr Kaffeepause
  • 12 Uhr Dr. Christian Katzschmann (Detmold), Martin Pfaff (Detmold), Jürgen Popig (Heidelberg), Philip Tiedemann (Berlin):
    Grabbe und Büchner auf dem Theater der Gegenwart

Leitung: Prof. Dr. Lothar Ehrlich, Prof. Dr. Detlev Kopp

Förderer: Stadt Detmold, Sparkasse Paderborn-Detmold, Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften Westfalens


Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen