Sie befinden sich hier: Startseite » 


Wir laden ein: Fridtjof Nansens Aufbruch in eine Welt aus Eis

von Joachim Eberhardt • 17.01.2012

Lesung in der Lippischen Landesbibliothek am Donnerstag, 26.1., 19:30


Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, lädt die Lippische Landesbibliothek Detmold ab 19. 30 Uhr zum vierten Teil der Lesereihe „Aufbrüche. Historische Reiseberichte“. Diesmal geht es um den norwegischen Forscher, Abenteurer und Friedensnobelpreisträger Fridtjof Nansen (1861-1930). Schon mit 27 Jahren zog es ihn ins grönländische Eis. Berühmt wurde er dann als Leiter einer Arktisexpedition in den 1890ern, die zunächst recht bequem mit Bier, Knorrsuppen und Ziehharmonikamusik per Schiff bestritten wurde. Sie mündete schließlich in eine abenteuerliche Schlittentour, die zwar kein Menschen-, aber fast dreißig Hundeleben forderte. Nansen hat sich das nicht verziehen.

Nansens Reiseberichte wurden weltweit wie Abenteuerromane verschlungen. Seine Popularität nutzte Nansen zu politisch-humanitären Zwecken. Mehrere Jahre vertrat er Norwegen im Völkerbund und engagierte sich führend in der internationalen Flüchtlingshilfe, wofür er 1922 den Friedensnobelpreis erhielt.

Frank Meier stellt diese faszinierende Persönlichkeit vor. Im Mittelpunkt des Abends steht die berühmte Polarexpedition. Neben Nansen werden auch andere Expeditionsteilnehmer zu Wort kommen, darunter der nicht minder faszinierende Hjalmar Johansen, dessen tragisches Leben schließlich mit dem Freitod 1913 endete.

Der Eintritt beträgt 8,- Euro, inkl. Wein und Gebäck. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung unter Tel. 05231/926600 oder per Email (llbmail(at)llb-detmold.de) gebeten.


Kommentar(e)

Conny Wegener, 23-01-12 08:40:
Wir würden für den Vortrag am 26.01.2012 gerne 2 Karten reservieren

Bitte um kurze Info,
Heidi, 23-01-12 13:28:
Sehr geehrte Frau Wegener,

vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir haben zwei Karten für Sie reserviert.
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen