Öffnungszeiten:

Mo-Fr 11-15 Uhr



Kontakt:
Hornsche Straße 41
32756 Detmold
Fon: 05231 92660-12
Fax: 05231 92660-55
auskunft@llb-detmold.de
Sie befinden sich hier: Startseite » 


Schaufenster 14: Freiligrath an Ludwig Merckel

von Joachim Eberhardt • 14.04.2020

Er ist einer von Freiligraths ältesten Freunden: Ludwig Merckel. Sie haben zusammen die Schulbank gedrückt, und als Freiligrath nach Soest in die Lehre gehen muss, versucht er brieflich den Kontakt zu halten. So stammt das erste erhaltene Briefbruchstück wohl aus dem August 1825, der letzte Brief vom 4. August 1875. Dazwischen ist lange Jahre auch Sendepause. Einige Briefe sind bei Buchner schon teilweise wiedergegeben, andere sind ungedruckt. Wir haben diesen Briefbestand digitalisiert und inzwischen auch mit Transkriptionen versehen. (Zum thematischen Umfeld gehören auch die Briefe Ferdinands an Ludwigs Vater Friedrich Merckel sowie zwei erhaltene Briefe von Ferdinands Vater Wilhelm an Friedrich Merckel.)

Alfred Bergmann hat 1962 in einem Aufsatz bereits die Freundschaft dargestellt, ohne jedoch die Brieftexte zu veröffentlichen.


Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen