Öffnungszeiten:
Mo: 13 – 18 Uhr
Di: 10 – 18 Uhr
Mi: 10 – 14 Uhr
Do, Fr: 10 – 18 Uhr

 

Der Lesesaal ist zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen.


Magazinservice: 1013 Uhr und 1417.30 Uhr.


 

 

Kontakt:
Hornsche Straße 41
32756 Detmold
Fon: 05231 92660-12
Fax: 05231 92660-55
auskunft(at)llb-detmold.de

Sie befinden sich hier: Startseite » 


Rosen-Nachlese

von Joachim Eberhardt • 30.03.2012

Die bei der Lesung gestern ausliegende Literatur von Mitgliedern der Familie Rosen ist hier als Liste zusammengestellt (die neueren Bücher stehen im Regal in der Eingangshalle zum Blättern):

Friedrich Ernst Ballhorn-Rosen

Fürstl. Lipp. Kanzler, Sanskritforscher. 1774-1855.

  • Friedrich Ballhorn-Rosen: Welch tolle Zeiten erleben wir! Die Briefe des lippischen Kanzlers Friedrich Ernst Ballhorn-Rosen an seinen Sohn Georg in Konstantinopel, 1847 – 1851. Hg. von Agnes Stache-Weiske
    Detmold: Naturwiss. u. Histor. Verein für d. Land Lippe [u.a.], 1999
    Signatur: ZXUB 104
  • Verein für das Hermanns-Denkmal: An die Bewohner des Fürstenthums Lippe. Aufforderung zu Beiträgen für Hermanns Denkmal.
    1841
    Signatur: L 196

Georg Rosen, Dr. phil.

Orientalist, Generalkonsul. 1820 Detmold -- 1891 Detmold

  • Bulgarische Volksdichtungen. Übers. von Georg Rosen.
    Leipzig: Brockhaus, 1879
    Signatur: F 1386d. Mit dem handschriftlichen Vermerk „Geschenk des Übersetzers“
  • Mesnewi oder Doppelverse des Scheich Mewlânâ Dschelâl-ed-dîn Rûmî. Aus dem Persischen übertragen von Georg Rosen.
    Leipzig: Vogel, 1849
    Signatur: F 1480
  • Georg Rosen: Topographisches aus Jerusalem
    Signatur: K 916
  • Georg Rosen: Ueber Nâblus und Umgegend
    Signatur: 2an:K 916
  • Georg Rosen: Ueber samaritanische Inschrift
    Signatur: 1an:K 916
  • Georg Rosen: Das Haram von Jerusalem und der Tempelplatz des Moria. Eine Untersuchung über die Identität beider Stätten
    Gotha: Besser, 1866
    Signatur: Th 967c
  • Georg Rosen: Die Familie Ballhorn-Rosen. Eine genealogische Monographie.
    Als Ms. gedr. Leipzig: Brockhaus, 1884
    Signatur: LH 285
  • Georg Rosen: Die Familie Ballhorn-Rosen. Ein Beitrag deutscher Sippen- und Bürgerkunde
    Als Hs. gedr. Coblenz: Buchdr. des Evang. Stifts St. Martin
    Signatur: LC 335
  • Georg Rosen: Die Balkan-Haiduken. Ein Beitrag zur inneren Geschichte des Slawenthums
    Leipzig: Brockhaus, 1878
    Signatur: G 2769
  • Georg Rosen: Geschichte der Türkei. Von dem Siege der Reform im Jahre 1826 bis zum Pariser Tractat vom Jahre 1856.
    Leipzig: Hirzel
    Signatur: G 2752-11

Friedrich Rosen, Dr.

Reichsaußenminister, Diplomat, Orientalist. 1856-1935.

  • Friedrich Rosen: Deutschlands auswärtige Politik seit dem Vertrage von Versailles. In: Deutschland. Vergangenheit und Gegenwart. Bilder zur deutschen Politik und Kulturgeschichte.
    Berlin und München: Deutscher National-Verlag, 1925. S. 57-84
    Signatur: H 12007.4°
  • Friedrich Rosen: Aus einem diplomatischen Wanderleben. 4 BdeBerlin: Transmare Verl., 1931 f.Signatur: H 402
  • Friedrich Rosen: Oriental Memories of a German diplomatist
    London: Methuen, 1930
    Signatur: K 2339
  • Friedrich Rosen: Persien in Wort und Bild.
    Berlin [u.a.]: Schneider, 1926
    Signatur: K 1335.4°

Felix Rosen

Biologe, * 1863 Leipzig, † 1925 Breslau, ermordet.

  • Felix Rosen: Eine deutsche Gesandtschaft in Abessinien. Mit hundertundsechzig Abbildungen und einer Karte
    Leipzig: Veit, 1907
    Signatur: K 1113

Sekundärliteratur

  • Hanns Peter Fink: Kindheit und Jugend des Diplomaten und Orientalisten Friedrich Rosen (1856 - 1935).
    In: Lippische Mitteilungen aus Geschichte und Landeskunde 76 (2007), 129-150.
    Signatur: ZXAC 106-76
  • Nachträge zur Geschichte der Familie Ballhorn-Rosen. Gesammelt von Karl Klingemann.
    Als Handschrift gedruckt. Koblenz, Stiftsdruckerei, 1928.
    Signatur: LC 335-2
  • Helmut Keipert: Neues über Georg Rosen als Übersetzer slavischer Volksdichtung. In: Studien zu Literatur und Kultur in Osteuropa, hg. von Hans-Bernd Harder und Hans Rothe. 81-138.
    Sonderdruck Signatur: L 2933.

Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen