Sie befinden sich hier: Startseite » 


Neue Freiligrath-Autographen

von Joachim Eberhardt • 04.04.2010

Wir freuen uns über den Erwerb der folgenden Autographen:

  • Freiligrath, Ferdinand: Eigenh. Brief m.U. "Herzlichen Gruß von Ihrem F[erdinand] F[reiligra]th" an "Lieber [Wilhelm] Gerstenberg". - [London], 27th Nov[ember] 1856. - 1 Bl. (1 beschr. S.). - 20:13 cm. - Mit gedrucktem Briefkopf der "General Bank of Switzerland. London Agency, 2, Royal Exchange Buildings“
    "Mr. Goldsmid war eben auf einen Moment hier, u. wird sich freuen, Sie heute Nachmittag 4 Uhr hier zu sehen. Sie werden auch Mr. Gilpie[Gilpin?] bei der Gelegenheit finden."
    Beil.: Abschnitt zur Post-Paketadresse: "Ferdinand Freiligrath, Canstatt" von 1876
    Signatur: FrS 589
  • Freiligrath, Ferdinand: Die zwei Schwestern. Nach Alfred Tennyson. (Wir waren zwei Töchter aus Einem Haus ...) : 6 sechszeilige Strophen ; eigenh. Gedichtmanuskript m.U. - 1 Bl. (2 beschr. S.). - 22,6:13,8 cm. - Kleiner Einriss in der Mittelfalte an der Oberkante, kurze Faltenrisse
    Beil.: Briefumschlag von Freiligrath eigenh. adressiert an "Herr Dr. Hoffmann von Fallersleben / Weimar / Großherzogthum Sachsen". Innen trägt der Umschlag die Worte: "Mit den treusten Grüßen! Bald Brief! FFth". Notiz [von Hoffmann] auf Adressseite: "London 7. Nov. 1859, ohne Brief"
    Signatur: FrS 588

Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen