Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9–18 Uhr

 

Der Lesesaal ist zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen.


Magazinservice: 10-13 Uhr und 14-17.30 Uhr.


 

Kontakt:
Hornsche Straße 41
32756 Detmold
Fon: 05231 92660-12
Fax: 05231 92660-55
auskunft(at)llb-detmold.de

Sie befinden sich hier: Startseite » 


Landesbibliothek trägt zur Fürstin-Pauline-Ausstellung des Staatsarchivs bei

von Julia Hiller von Gaertringen • 21.10.2002

75 Leihgaben der Landesbibliothek sind Bestandteil der
Ausstellung zum 200. Regierungsjubiläum der Fürstin Pauline zur Lippe,
die das Nordrhein-Westfälische Staatsarchiv Detmold vom 27. Oktober 2002
bis zum 2. Februar 2003 in seinen Räumen präsentiert.

Vor 200 Jahren trat Fürstin Pauline zur Lippe stellvertretend für ihren unmündigen Sohn Leopold die Regentschaft an. Pauline gilt als eine der eindrucksvollsten Persönlichkeiten der lippischen Regenten. Die Regierungszeit der Fürstin von 1802 bis 1820 fiel in bewegte Zeiten. Die Regentin und ihr Land überstanden das Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation ebenso wie die Wirren der Napoleonischen Kriege. Auch nach der auf dem Wiener Kongress beschlossenen Neuordnung Europas vermochte Pauline ihrem Land die Unabhängigkeit zu erhalten.

Am Begleitprogramm zur Ausstellung beteiligt sich die Landesbibliothek mit einer Präsentation der bei ihr verwahrten Privatbibliothek der Fürstin.

Termin: 5. Dezember, 19.30 Uhr.

Gezeigt werden Huldigungsgedichte, kostbar auf Seide gedruckt, Widmungsexemplare von Lehrern, Verehrern und Untertanen, Paulines Lieblingsromane, ihre handgeschriebenen Geburtstagsgedichte für die Schwiegermutter Christine, das berüchtigte "Pistolenbuch", eine Buchattrappe, die bis heute Rätsel aufgibt, und vieles andere mehr.


Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen