Öffnungszeiten:
Mo: 13 – 18 Uhr
Di: 10 – 18 Uhr
Mi: 10 – 14 Uhr
Do, Fr: 10 – 18 Uhr

 

Der Lesesaal ist zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen.


Magazinservice: 1013 Uhr und 1417.30 Uhr.


 

 

Kontakt:
Hornsche Straße 41
32756 Detmold
Fon: 05231 92660-12
Fax: 05231 92660-55
auskunft(at)llb-detmold.de

Sie befinden sich hier: Startseite » 


Ausstellung „Schätze aus Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen“

von Julia Hiller von Gaertringen • 14.02.2005

Gestern wurde im Nordrhein-Westfälischen Landtag durch den Landtagspräsidenten Ulrich Schmidt eine Ausstellung „Schätze aus Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen“ eröffnet. Die Ausstellung zeigt Kostbarkeiten aus 23 nordrhein-westfälischen Bibliotheken und vermittelt einen Eindruck von der Vielfältigkeit und dem hohen kulturhistorischen Rang der Bibliotheksbestände in unserem Bundesland. Sie ist durch die Initiative von Manfred Böcker MdL, dem stellvertretenden Vorsitzenden im Kulturausschuss des Landtages, möglich geworden. Als große, alte Bibliothek mit einem Reichtum solcher Schätze ist auch die Lippische Landesbibliothek Detmold in dieser Ausstellung vertreten.

Ein Themenbereich ihres Ausstellungsbeitrags ist Graf Simon VI. zur Lippe. In Düsseldorf ist das handgeschriebene lateinische Übungsbuch aus seiner Schulzeit 1569 ebenso zu sehen wie sein Stammbuch aus dem Jahr 1594, das ihm persönlich gewidmete Exemplar der berühmten „Astronomiae instauratae mechanica“ des dänischen Astronomen Tycho Brahe und ein zeitgenössischer Stich des Schlosses Brake, in dem der Graf seine Bücher aufbewahrt hat.

Einen zweiten Themenbereich hat die Landesbibliothek dem Thema Varusschlacht gewidmet. Gezeigt werden einige der 2001 erworbenen eigenhändigen Handschriften zu Christian Dietrich Grabbes Drama „Die Hermannsschlacht“, die Erstausgabe dieses Dramas, Kostümentwürfe zu einer Inszenierung dieses Theaterstücks und ein früher Entwurf des Hermannsdenkmals, das Ernst von Bandel in Grabbes Todesjahr 1836 auf der Grotenburg zu errichten beschloss.

Die Ausstellung ist im Landtag bis zum 4. März 2005 zu sehen. Ein gedruckter Katalog ist zum Preis von 20,00 € während der Ausstellung im Landtag erhältlich.


Kommentar(e)

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen